Aiko Shimotsuma – Stipendiatin 2020

Der Bernhard-Heiliger-Stiftung ist es eine große Freude bekanntgeben zu können, dass Aiko Shimotsuma in diesem Jahr als Stipentiatin ausgewählt wurde.

Eröffnung
Do. 13. August 2020 | ab 18.00 Uhr
im Heiliger Atelier
 
im Kunsthaus Dahlem
Käuzchensteig 8–12, 14195 Berlin

Aiko Shimotsuma (*1987, Mie in Japan), die in Berlin lebt und arbeitet, erhält das Bernhard-Heiliger-Stipendium in diesem Jahr zuerkannt. Von einer Fachjury –bestehend aus Prof. em. Dr. Robert Kudielka (UdK Berlin), Dr. Uta Kuhl (Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf), Christiane Meixner, (Tagesspiegel, Feuilleton) und Dr. Sabine Ziegenrücker (Bernhard-Heiliger-Stiftung) –wird die Meisterschülerin der Kunsthochschule Weissensee für ihre skulpturalen Installationen aus 30 Bewerbungen ausgewählt. Die Jury hebt in ihrer Begründung hervor, dass Shimotsuma sich in ihren ephemeren Arbeiten mit überzeugenden künstlerischen Mitteln anden Grenzen des Plastischen bewegt –eine Frage, die auch Bernhard Heiligers Werk im Laufe seiner Entwicklung prägte.

Weitere Informationen finden Sie unter:
Stipendiatin Aiko Shimotsuma