Bernhard-Heiliger-Stipendium

Die Bernhard-Heiliger-Stiftung fördert im Andenken an Bernhard Heiligers Lehrtätigkeit gezielt junge Bildhauer mit einem projektbezogenen Stipendium, das die Kosten für Arbeitsplatz, Geräte und Material bis zu einer begrenzten Summe übernimmt. Das Bernhard-Heiliger-Stipendium wird jährlich an eine Künstlerin oder einen Künstler im Rahmen einer begrenzten Ausschreibung vergeben. Vorschlagsrecht haben alleine Lehrende der Universität der Künste und der Kunsthochschule Weißensee. An beiden Institutionen hat Bernhard Heilger als Professor gewirkt. Er war von 1946 bis 1949 in Weißensee und von 1949 bis 1986 am Steinplatz.